[Koutsodendris] Terrestrial ecosystem response to climate variability during MIS 12-11 in SE Europe based on high-resolution pollen analysis of Lake Ohrid ICDP core sediments.

German Title: Auswirkungen von Klimavariabilität auf terrestrische Ökosysteme in Südosteuropa während MIS 12-11 anhand hochauflösender Pollenanalysen der Ohridsee-ICDP-Kernsedimente

Abbreviation: 350

Current Status: completed with report


Main Applicant:Dr. Andreas Koutsodendris


Resources Recipient


Other Persons

Ilias Kousis


Conveyor Begin: 1 January, 2015
Conveyor End: 31 December, 2016
Conveyor Duration: 24
Year: 2015


Description

Das Projekt will die Effekte kurzzeitiger Klimaschwankungen (Hundertjahrzeitskala) auf terrestrische Ökosysteme während der marinen Isotopenstadien (MIS) 12 und 11 im östlichen Mittelmeerraum analysieren. Dieses Ziel soll durch hochauflösende palynologische Analysen am Ohridsee-DEEP-Kern (Albanien/Mazedonien) erreicht werden, der 2013 im Rahmen einer ICDP-Bohrung gewonnen wurde. Der Kern stellt ein kontinuierliches Archiv der letzten ~1,2 Ma dar und erlaubt die Untersuchung klimatischer und ökologischer Variabilität unter verschiedenen Rahmenbedingungen. Diese Variabilität soll für zwei Intervalle entschlüsselt werden: Das MIS 12-Glazial, dem klimatisch extremsten Glazial der vergangenen 500 Ka, sowie das MIS 11-Interglazial, eines der besten orbitalen Analoga des gegenwärtigen Holozän-Interglazials. Die Untersuchung dieser Intervalle ermöglicht eine Bewertung (i) der Konsequenzen von mit D-O- und Heinrich-Events vergleichbarer Klimavariabilität für die Vegetation Südeuropas während MIS 12, (ii) der ökologischer Reaktionen auf graduelle Klimaerwärmung während MIS 11, (iii) der Folgen abrupter Abkühlungsevents auf terrestrische und aquatische Ökosysteme Südeuropas, die unter hochinterglazialen Bedingungen während MIS 11 stattfanden und die Ökosystemdynamik zumindest in Zentraleuropa beeinflussten, sowie (iv) der Identifizierung von Temperatur- und Niederschlagsgradienten für MIS 11 und 12 auf der Balkanhalbinsel durch quantitative pollenbasierte Klimarekonstruktionen. Die zentralen Forschungsfragen des Projekts sollen in zwei Arbeitspaketen beantwortet werden. Das erste Paket wird (i) einen palynologischen Datensatz (Pollen, Dinoflagellatenzysten, andere Süßwasseralgen) für das MIS 11-Interglazial und (ii) quantitative pollenbasierte Klimarekonstruktionen liefern. Diese sollen mit ebenfalls zu generierenden quantitativen Klimadaten aus Tenaghi Philippon integriert werden, um so großräumige Temperatur- und Niederschlagsgradienten auf der Balkanhalbinsel zu rekonstruieren. Das zweite Paket wird erstmalig in jahrhundertskaliger Auflösung (i) palynologische Datensätze und (ii) darauf basierend quantitative Klimarekonstruktionen (Temperatur und Niederschlag) für den terrestrischen Raum in Europa für das MIS 12-Glazial liefern. Das Hauptresultat des vorgeschlagenen Projekts wird somit der erste kontinuierliche, hoch aufgelöste palynologische Datensatz für MIS 12 und 11 im östlichen Mittelmeerraum sein. Die Integration der palynologischen Ergebnisse mit sedimentologischen und geochemischen Daten, wie sie im Rahmen des Ohridsee-ICDP-Projekts von anderen Arbeitsgruppen generiert werden, wird zu einem besseren Verständnis der kurzfristigen Klima- und Ökosystemvariabilität im terrestrischen Raum während MIS 12 und 11 als kritischem Glazial bzw. Interglazial des Quartärs beitragen.

Related Publications

Koutsodendris, Andreas, Kousis, Ilias, Peyron, Odile, Wagner, Bernd, Pross, Jörg (2019). "The Marine Isotope Stage 12 pollen record from Lake Ohrid (SE Europe): Investigating short-term climate change under extreme glacial conditions" Quaternary Science Reviews 221 p105873


Sadori, L., Koutsodendris, A., Panagiotopoulos, K., Masi, A., Bertini, A., Combourieu-Nebout, N., Francke, A., Kouli, K., Joannin, S., Mercuri, A. M., Peyron, O., Torri, P., Wagner, B., Zanchetta, G., Sinopoli, G., Donders, T. H. (2016). "Pollen-based paleoenvironmental and paleoclimatic change at Lake Ohrid (south-eastern Europe) during the past 500 ka" Biogeosciences 13 p1423-1437